Spatzennest



Kindergruppe Spatzennest e. V.

Eckhardtstr. 36

64289 Darmstadt

Telefon: 06151-74149



Kindergruppe Spatzennest e.V.


Öffnungszeiten

Gruppenstärke

Mo.– Fr. von 8.00 - 15.00 Uhr,
mittwochs 8.00 – 15.30 Uhr

12 Kinder im Alter von 2 – 6 Jahren

Betreuung

2 Erzieherinnen und eine Ergänzungskraft (pädagogische Fachkraft)



Geschichte der Gruppe Spatzennest e.V.

Die Einrichtung wurde vor ca. 30 Jahren als Krabbelstube durch eine Elterninitiative gegründet und wird seit ca. 22 Jahren als Kindergarten geführt.

Betreut werden 12 Kinder im Alter von 2 – 6 Jahren. Das Konzept der Einrichtung sieht vor, dass die Kinder bis zum Schuleintritt die Kindergruppe besuchen.

Die Betreuung erfolgt durch 2 Erzieherinnen und eine Ergänzungskraft (paedagogische Fachkraft).

Tagesablauf

Die Kindergruppe ist montags bis freitags in der Zeit von 8 – 15 Uhr und mittwochs von 8-15.30 Uhr geöffnet. Die Kinder werden morgens zwischen 8 und 9 Uhr in die Einrichtung gebracht. In der Zeit von 9 Uhr bis 9.45 Uhr findet das gemeinsame Frühstück statt, mit Gesprächen über die weiteren Aktivitäten des Tages oder der nächsten Zeit. Wünsche, Anregungen, Vorschläge, Fragen und Kritik von Kindern und Betreuerinnen bilden dabei die Gesprächsgrundlage.

Ab etwa 10 Uhr ist Freispielzeit. Die Kinder können in dieser Zeit Spielpartner und Art der Beschäftigung frei wählen (malen, Rollenspiele, verkleiden, basteln, bauen, toben, vorlesen, singen...).

Parallel zum Freispiel werden von den Pädagoginnen separate Angebote gemacht, die von einzelnen Kindern oder von der gesamten Gruppe wahrgenommen werden können.

Neben den Aktivitäten in der Gruppe gehen die Kinder regelmäßig nach draußen, auf Spielplätze, ins Vivarium, ins Freibad, in die Leihbücherei und zum Turnen. Regelmäßig finden auch groessere Ausfluege statt. Die Kinder lernen hierbei auch den Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Straßenverkehr.

In der Zeit von 12 Uhr bis 13 Uhr findet ein Mittagessen statt. Bei Ausflügen wird das Mittagessen auch als Picknick eingenommen.

In der Zeit von 13 Uhr bis 15 Uhr klingt der Kindergartentag mit Vorlesen, ruhigen Beschäftigungen oder Spielen im Hof aus. Schlafbedürftige Kinder können in dieser Zeit in der Schlafecke schlummern.

Jährlich wiederkehrende Aktivitäten der Gruppe

  • Zeltwochenende mit Kindern, Eltern und BetreuerInnen

  • Übernachtung der Kinder in der Kindergruppe ohne Eltern

  • Tagesausflug mit Übernachtung als Abschiedsfahrt für die Schulanfänger

  • Tagesausflug mit Kinder Eltern und ErzieherInnen, zum Beispiel nach Mannheim in den Luisenpark

  • Laternenfest

  • Weihnachtsfeier

Jahreszeitlich bedingte Angebote

Neben den jährlich wiederkehrenden Aktivitäten wird die Arbeit durch jahreszeitlich bedingte Angebote ergänzt.

  • Frühling: Pflanzen, Fastnacht, Ostern

  • Sommer: Außenaktivitäten, Wasserspiele, Schwimmbad

  • Herbst: Drachenzeit, Früchte, Kastanien sammeln, Laternenfest

  • Winter: Advent, Weihnachten, Schlitten fahren

Erziehungsziele

Erziehungsziele, wie zum Beispiel

  • Kritik und Konfliktfähigkeit ,

  • Rücksicht und verantwortungsvolles Handeln,

  • Kreativität,

  • Selbstständigkeit

können nur dann angestrebt und erreicht werden, wenn den Kindern die Möglichkeit gegeben wird, selbst bestimmend entsprechend ihren Interessen und Fähigkeiten gemeinsam mit Anderen aktiv zu sein. Nicht die BetreuerInnen geben vor, was zu welcher Zeit gespielt oder gebastelt wird, sondern sie bieten die Möglichkeit für ein räumliches und zeitliches Nebeneinander von verschiedenen Tätigkeiten, alleine oder in kleinen Gruppen. Die Raumgestaltung erlaubt ein möglichst störungsfreies Nebeneinander verschiedener Tätigkeiten durch Abgrenzung unterschiedlicher Funktionsecken.

Den Kindern ist ausreichend Material frei zugänglich, um verschiedenste Ideen auszuprobieren und ihren Interessen Ausdruck geben zu können. Die BetreuerInnen denken sich nicht beständig Aufgaben für die Kinder aus, sondern unterstützen sie darin, sich selbst Aktivitäten zu wählen. Sie helfen da, wo sie gebraucht werden und ziehen sich andernfalls zurück. Die Inhalte der Arbeit entstammen der alltäglichen Erfahrungswelt der Kinder. Sie liefert die Themen, die für die Kinder wichtig sind, in ihr können sie eigene Interessen entwickeln. Die alltäglichen Erfahrungen der Kinder wichtig zu nehmen bedeutet auch, die Arbeitsweise an Prinzipien der offenen Planung zu orientieren.

Diese Art miteinander umzugehen, der ständige Austausch zwischen Kindern, Eltern und BetreuerInnen ist der Grundstock für die freundliche Atmosphäre in unserer Gruppe.

Elternmitarbeit in der Gruppe

Die Mitwirkung der Eltern ist in vielen Teilbereichen gefordert und notwendig, da die Organisationsform der Kindergruppe eine Elterninitiative ist. Die Mitarbeit der Eltern konzentriert sich auf zwei Teilbereiche:

Die Arbeit im Vorstand und der Verwaltung

  • Verwaltung der Finanzen,

  • Haushaltsplanung,

  • Kontakte zum Jugendamt,

  • Personalverwaltung,

  • Werbung neuer Kinder und Eltern,

  • und Mitarbeit im Dachverband.

Die Übernahme von regelmäßigen Diensten in der Kindergruppe

  • zweimaliges Kochen im Monat und ggf. Mittagsbetreuung von 14 Uhr bis 15 Uhr an diesen Tagen,

  • bei Bedarf Putzen,

  • Frühstückseinkauf,

  • Reparatur- und Renovierungsarbeiten,

  • und Teilnahme an den monatlichen Elternabenden, und deren Mitgestaltung in organisatorischen und pädagogischen Belangen.





Anschrift

Kindergruppe Spatzennest e.V.
Eckhardtstraße 36
64289 Darmstadt
Telefon 06151 74149